Währungen:


4 Liter Zuchtansatz Lebende Wasserflöhe/Daphnia pulex B0719BZVDK

€49.70  €22.03
Sie sparen 56% !

  • Artikelnummer: B0719BZVDK
  • 825 Stück auf Lager


Anzahl:


  • Zuchtansatz Daphnia pulex, der gemeine Wasserfloh, ist eine ergiebig zu züchtende, heimische Art.
  • Daphnien eignen sich zur Weiterzucht im Aquarium oder als Besatz für den Teich.
  • 4 Liter Zuchtansatz Daphnia pulex, ca. 2000-3000 Wasserflöhe
  • Im Gartenteich werden Wasserflöhe zur natürlichen Bekämpfung von Algenblüte (grünes Wasser) und Schwebealgen (Grünalgen) eingesetzt. Dadurch kann man sich im Normalfall den teuren UV-C Wasserklärer oder den Einsatz von schädlichen Algenvernichtern ersparen.
  • Bei Bestellungen bis Sonntag 18 Uhr versenden wir am darauffolgenden Dienstag (Lebendfutter erhalten wir jede Woche mehrmals frisch)


Produktbeschreibungen

Wasserflöhe (Daphnia pulex) selber züchten ist einfach:

Sie benötigen lediglich ein großes Gefäß z.B. ein Aquarium oder eine Kunststoffwanne mit min. 2 Tagen altem abgestandenem Leitungswasser oder besser Aquarien- oder Regenwasser. Je größer das Volumen ist, desto mehr Wasserflöhe können Sie später ernten. Die Wasserflöhe gedeihen bei Zimmertemperatur in einem Gefäß auf einer Fensterbank mit Tageslicht, draußen im Garten, im Gartenteich oder auch im kühlen Keller, dann vermehren sie sich nur langsamer. Ein Filter oder eine Belüftung sollte nicht verwendet werden. Wasserflöhe bevorzugen ruhige, stehende Gewässer.

Im Gartenteich wird nicht zugefüttert - die Wasserflöhe ernähren sich hier von den Schwebealgen.

Im Gefäß bilden sich im Wasser durch das Tageslicht mit der Zeit Schwebealgen, die später die Nahrungsgrundlage der Wasserflöhe bilden. Die Zufütterung erfolgt über Liquizell, Mikrozell, Spirulina-Algenpulver, Kondensmilch oder Trockenhefe. Alle Futtersorten werden in etwas Wasser gelöst und in das Wasser gegeben, bis eine leichte Trübung zu sehen ist. Die Menge sollte so bemessen sein dass die Trübung nach einem Tag vollständig verschwunden ist. Die Futtermenge richtet sich nach Volumen und Anzahl der Wasserflöhe im Gefäß. Deshalb muss man sich an die richtige Futtermenge vorsichtig herantasten. Hier ist weniger mehr.

Wasserflöhe häuten sich in ihrem Leben etwa 5x. Im Gefäß handelt es sich also nicht wie oft angenommen um tote Exemplare, sondern um die abgelegte Exuvie (Häutungshemd) der Wasserflöhe. Bei einer Vergesellschaftung mit Posthornschnecken, Blasenschnecken oder Turmdeckelschnecken fressen die Schnecken die Häutungsrückstände der Wasserflöhe und halten so das Gefäß sauber. Dann sollte aber alle 1-2 Wochen ein Wasserwechsel vorgenommen werden.

(Lieferung erfolgt ohne Anleitung und ohne Futter).



Produktinformationen

Technische Details
Herstellerreferenz 10X_o3030026ad
Mehrfachpackung1
Benötigt BatterienNein
Batterien enthalten?Nein