Aktuelles


Wahlkampf in Hückeswagen

Hückeswagen, 29.April 2017

Mit den Hückeswagener Parteifreunden war ich heute am Info-Stand. Gute Gespräche mit interessierten Menschen bei diesmal trockenem, aber kaltem Wetter


Stau-Frühstück

Wipperfürth, 24.April 2017

Morgenstund hat Gold im Mund. Das galt auch für Mitglieder der FDP Wipperfürth und mich , als wir  heute zwischen 7 und 8 Uhr an der B237 in Höhe alte Drahtzieherei den im langen Stau wartenden Autofahrern eine Frühstücktüte mit kleinen Leckereien überreichten, in der eine Banane, Schokoriegel und ein Getränk als Nervenberuhigung dienen sollten.

 

 

 

Die Aktion „Fahren statt Warten“ kam gut an, meisten Autofahrer freuten sich darüber, einige wussten sogar , dass  die vielen Staus in NRW auch damit zusammenhängen, dass die aktuelle Landesregierung für NRW bestimmtes Geld des Bundes nicht abrufen konnte, weil entsprechende Planungen für Straßen nicht vorhanden waren.

 

 

 

Die heutige Aktion der FDP stand unter dem Motto:

 

Nicht Pendler sollten früher aufstehen, sondern die Regierung. Denn die FDP will durch schnellere Planung effizient und wirkungsvoll endlich alle Gelder nutzen, die ohnehin aus Bundesmitteln zur Verfügung stehen

 

 

 

Ostern 2017

Hückeswagen, 15.April 2017

Tradition ist Tradition!

Ostereier-Verteilung in meinem Wahlbezirk, hier mit Parteifreunden aus Hückeswagen.

 

Trotz viel Regen gab es regen Zuspruch und viele Gespräche zur Landtagswahl am 14.Mai mit den Bürgern


Meine Rede beim Kreisparteitag

Gummersbach, 18.März 2017

"2017 wird das wichtigste Jahr der FDP!

57 Tage zur Landtagswahl in NRW. Über 500 Neumitglieder dieses Jahr hier in NRW und was soll ich sagen, so kann es weiter gehen. Die Umfragen sehen uns bei 8-11 %. Aber das wird uns doch nicht aufhalten, oder? Wir lehnen uns nicht zurück, sondern stehen unseren Mann! Oder Frau!

Gemeinsam für unser Land!

Gemeinsam für unser Oberberg.

 

 

Als die liberale Partei, die für die Freiheit, für die Offenheit für Fortschritt und für faire Spielregeln steht.

 Die FDP, der ich seit 18 Jahren angehöre und stolz darauf  bin.

 Die FDP, die sich nicht hat unterkriegen lassen.

 Gemeinsam werden wir auch wieder den Einzug in den Bundestag schaffen!

 

Aber jetzt erstmal die Landtagswahl: Immer mehr wird dem Bürger durch die Rot-Grüne Landesregierung abverlangt. Hier in Oberberg müssen Sie schon einen Geländewagen fahren und Schlaglöchern ausweichen können, um unbeschadet von A nach B zu kommen. Von den Staus gar nicht zu sprechen.

 

Förderschulkinder werden  ohne den Elternwillen zu berücksichtigen, in die Regelschulen inkludiert, wenn Ihre Schule weniger als 100 Kinder hat.  Gymnasien erhalten eine schlechtere Zuteilung der Lehrer als an Sekundarschulen.

 

Unternehmen hier in Oberberg, und das sind nicht wenige, bekommen immer mehr die Bürokratie zu spüren:

Sei es der Landesentwicklungsplan, der sie so beschneidet, dass sie nicht vor Ort erweitern können oder jetzt aktuell die Hygieneampel.All das bläht den Wasserkopf auf und der Bürger muss zahlen.

Zahlen für mehr Kontrollbürokratie.

Zahlen für mehr Grundsteuern, die von  3,5 % auf 6,5% gestiegen sind.

Das sind nur einige Beispiele von der Rot-Grünen Landesregierung.

Wir, die FDP,  werden uns mutig und lösungsorientiert den vielfältigen Problemen unseres Landes stellen.

 

Wir wollen zum Beispiel:

 

·        dass es sich junge Familien leisten können, ein Eigenheim zu erwerben

 

·        dass der Solidaritätszuschlag abgeschafft wird

 

·        dass vorhandene Gesetze angewendet werden

 

·        dass die Mitte unserer Gesellschaft entlastet wird.

 

Und wir, die Freien Demokraten, sind auf dem richtigen Weg.

 

Gemeinsam werden wir die Bürger von unserer  Politik überzeugen, denn es geht um unser Land. Unser Land und unser Oberberg".

 


Christian Lindner in Wipperfürth

Wipperfürth , 17.Januar 2017

Volles Haus in der alten Drahtzieherei beim Besuch des Landes- und Bundesvorsitzenden Christian Lindner. Über 250 Gäste waren gekommen, um die Rede zu hören, in der Lindner in fast 80 Minuten ein breites Spektrum der aktuellen politischen Situation in Deutschland ansprach. Insbesondere bei den Themen Bildung, Sicherheit und Finanzen stellte er die Positionen der FDP glasklar dar.

 

 

 

Lindner war am gleichen Tag auch an anderen Städten im Bergischen Land, so bei der Fa. Vaillant in Remscheid, und nach dem Besuch in Wipperfürth am Abend in Leichlingen.

 

Im Anschlusslud Kreisvorsitzender Jörg Kloppenburg im Namen des Kreisverbands Oberberg und des Ortsverbands Wipperfürth alle ein, bei Schnittchen und Getränken über die Rede und mit der Landtagskandidatin Annette Pizzato  zu diskutieren.